Logo

Wünschen Sie eine ganzheitliche Diagnose?

Rufen Sie an und vereinbaren Sie einen Termin oder schreiben Sie uns über unser Kontaktformular.

Sprechzeiten

Mo: 8:00-13:00 + 15:00-19:00
Di: 8:00-13:00 + 15:00-18:00
Mi: 8:00-13:00
Do: 8:00-13:00 + 15:00-18:00
Fr: 8:00-14:00
Dr. med. Peter Strauven, MSc.

Facharzt für Ernährungsmedizin,
Facharzt für Allgemeinmedizin.
Master of Science in Preventive Medicine,
Suche:
 

Hormone

Schilddrüse außer Kontrolle: was tun bei Überfunktion?

Plötzliche Unruhe, plötzlich agressiv, neue Herzrhythmusstörungen, Gewichtsverlust, Schlafstörungen, Haarausfall, neuer hoher Blutdruck können, Ursache für eine Schilddrüsenüberfunktion sein. Bei diesen Symptomen ist der Weg zum Arzt sinnvoll....

Weiterlesen

Schlafstörungen und Demenz

In höherem Alter besteht häufig ein gestörter Tag-Nachtrhythmus. Kommen dann erste Alzheimer Symptome dazu, zeigen die Ergebnisse, dass bei diesen Probanden der Tag-Nachtrhythmus deutlicher gestört ist. ...

Weiterlesen

Mit DHEA das Stresshormon Cortisol in Schach halten

Dehydroepiandrosteron (DHEA) erlangt im Hinblick auf die stressreichen Lebensbedingungen der heutigen Zeit zunehmendes gesundheitliches Interesse. DHEA ist in der Lage, das klassische Stresshormon in Schach zu halten: das Kortison. ...

Weiterlesen

„Säureblocker“ sind keine Lutschbonbons

Säureblocker werden mittlerweile wegen jeder Art Beschwerden eingenommen: lästiges Aufstoßen, Stress bedingte Blähungen, Völlegefühl im Oberbauch, Gastritis, Reflux Erkrankungen u.a. Doch bei dauerhafter Einnahme drohen Risiken....

Weiterlesen

Fallbericht: Die Wirkung von DHEA-Mangel auf Stimmung und Schlaf

Eine 56 jährige Patientin stellt sich bei mir in der Praxis vor. Ihr DHEA Blutwert, den sie aus Interesse beim Hausarzt morgens früh nüchtern im Blutserum habe bestimmen lassen sei deutlich erniedrigt: 45 yg/dl-( Normwert -Alter 56 Jahre: 180-200yg/dl). Ihre gleich altrige Freundin nehme seit 2 Jahren DHEA mit dem Vorteil, dass sie eine weniger schuppige Haut habe, die Knochendichtemessung bessere Werte zeige nach 2 Jahren und weniger Stimmungsschwankungen aufgetreten...

Weiterlesen

Vorsicht bei Verdacht auf Schilddrüsen-Überfunktion

Es ist keinesfalls ausreichend, bei Patienten mit gestörter Schilddrüsenfunktion den Laborwert TSH zu bestimmen und anschließend nach Referenzwert zu behandeln. Denn ohne weitere klinische Informationen drohen hier Unter- oder Übertherapien....

Weiterlesen
Hormonbehandlung

Warum Sie Ihr DHEA bestimmen lassen sollten

Das Hormon DHEA spielt in der Stressabwehr eine wichtige Rolle. Gute Studien belegen unter anderem die antidepressive und angstlösende, neuroprotektive Wirkung von DHEA. Ist der Hormonspiegel (altersbedingt, stressbedingt oder angeboren) sehr niedrig, kann eine gut dosierte Hormonersatztherapie die Lösung sein, um Krankheiten zu verhindern. ...

Weiterlesen
DHEA Anti-Stress Hormon Hormonersatztherapie

Das Anti-Stress Hormon

Das Hormon DHEA spielt in der Stressabwehr eine wichtige Rolle. Gute Studien belegen unter anderem die antidepressive und angstlösende, neuroprotektive Wirkung von DHEA. Ist der Hormonspiegel (altersbedingt, stressbedingt oder angeboren) sehr niedrig, kann eine gut dosierte Hormonersatztherapie die Lösung sein, um Krankheiten zu verhindern. ...

Weiterlesen
Hormonbehandlung

Progesteron: Mehr als ein Sexualhormon

Das Sexualhormon Progesteron hat eine zentrale Bedeutung im unserem Körper. Hierbei wirkt es nicht nur als typisches Sexualhormon an Gebärmutter oder Brustgewebe, sondern auch systemisch an vielen anderen Stellen des Körpers. Unter anderem lässt es besser schlafen, insbesondere in den Wechseljahren....

Weiterlesen

Wechseljahre der Frau – Fallbeispiel

Zyklusschwankungen, Leistungsabfall, vermehrte Müdigkeit, Ein-, Durchschlafstörungen, aber auch Herzrasen, erhöhte Gereiztheit oder Stimmungsschwankungen können Symptome für beginnende Wechseljahre sein. Oft werden diese Symptome zunächst einer Überlastung in Beruf oder im Privatleben zugeordnet und nicht erkannt. ...

Weiterlesen

Haben Sie Fragen zu Ihrer Gesundheit?

Melden Sie sich bei uns telefonisch (0228 – 63 49 40) für Beratung und Termine. Außerhalb unserer Öffnungszeiten nutzen Sie bitte unser Kontaktformular.
Ihr Dr. med. Peter Strauven, Master of Science in Preventive Medicine

KONTAKT