Logo

Wünschen Sie eine ganzheitliche Diagnose?

Rufen Sie an und vereinbaren Sie einen Termin oder schreiben Sie uns über unser Kontaktformular.

Sprechzeiten

Mo: 7:00-13:00 + 15:00-19:00
Di: 7:00-13:00 + 15:00-18:00
Mi: 7:00-13:00
Do: 7:00-13:00 + 15:00-18:00
Fr: 7:00-14:00
Dr. med. Peter Strauven, MSc.

Facharzt für Ernährungsmedizin,
Facharzt für Allgemeinmedizin.
Master of Science in Preventive Medicine,
Suche:
Fasten: Wie die Auszeit vom Essen unserem Körper hilft | Dr. Strauven
1076
post-template-default,single,single-post,postid-1076,single-format-standard,edgt-core-1.0,ajax_updown_fade,page_not_loaded,boxed,has_general_padding,hudson-ver-1.2.1, vertical_menu_with_scroll,smooth_scroll,,side_menu_slide_from_right,grid_1000,blog_installed,wpb-js-composer js-comp-ver-5.0.1,vc_responsive
 

Fasten: Wie die Auszeit vom Essen unserem Körper hilft

Feb 13 2014

Fasten: Wie die Auszeit vom Essen unserem Körper hilft

Fasten: Körper und Geist zur Ruhe kommen lassen, Regeneration von innen, die „Festplatte“ Körper neu strukturieren…. Jeder von uns fastet täglich gemäß dem Biorhythmus in der Nacht, wenn er schläft; nur wir nehmen dies kaum zur Kenntnis. Wissenschaftlich belegt ist, dass in der nächtlichen „Fastenzeit“ Hormone wie DHEA, Cortisol, Insulin, Serotonin, Wachstumshormon HGH (human growth hormone), Melatonin u.a. neu produziert werden, aber auch unsere Gene repariert werden.

Fasten wurde bereits über Jahrhunderte in Tradition und Erfahrungsmedizin als Heilmittel angewendet.

Fasten heißt: nichts Festes zu sich nehmen. Nur das Notwendige Flüssige zu sich nehmen. Aus unseren inneren Nahrungsdepots zu leben. Dies hat den Menschen auch überleben lassen in der Evolution. Jeder von uns, als gesunder Mensch, besitzt die Fähigkeit einige Tage ohne  Nahrungsaufnahme zu fasten. Ohne die Sorge hungern zu müssen;  ohne die Sorge, dass der Kreislauf  gleich aus den Fugen gerät.

Die Erkenntnis aus den eigenen Körperdepots satt zu werden, ohne von außen Nahrung zu sich zu nehmen, muss selbst erfahren werden. Dies gelingt sehr gut  über einen Zeitraum von 5-7 Tagen. Erst dann können wir selbst den Wert des Fastens bemessen. Dann erst fällt es häufig wieder leichter im Alltag “Nein zu sagen“, verzichten zu können. Unserem Körper und unserer Seele zu liebe. Eine Auszeit vom Essen und das Meiden aller Belastungen – von Hektik bis zu Genussmitteln und Umweltgiften – regeneriert den Körper aus dem tiefsten Inneren heraus.

Fasten ist wie das Neustrukturieren der Festplatte des Computers: Überflüssiges wird entsorgt, so dass hinterher alles wieder besser funktioniert.

Wissenschaftliche Studien belegen: unser Darm als größtes Immunorgan unseres Körpers nimmt eine solche Zeit der Nahrungsreduktion dankbar an: unsere  hunderte von Billionen Darmbakterien werden zu einem verbesserten Stoffwechsel angeregt. Ihrer Aufgabe der Entzündungs-, Körperhormon-, Allergieregulationsfunktion können sie verbessert nachkommen.

Mein Fasten-Konzept für Sie:

  • Die ärztliche Fasten-Untersuchung, Vorberatung (mindestens 30min): der Erfolg steht auf festen Füßen!

  • Die Beratung enthält: 5-7 Tage Ernährungs-, Ablaufkonzept mit anschließendem Wiederaufbau der Ernährung. Gegebenenfalls sinnvolle zusätzliche Naturmittel zur Unterstützung der Fastenzeit; nur, wenn sinnvoll!

  • Wenn gewünscht, während des Fastens, eine Kontroll-, eine Abschlussberatung (mindestens 30min). Eine längere klassische Fastenzeit ist nicht sinnvoll.

  • Sollten Sie Kreislauf-, Schilddrüsen-, Magen-, Darmerkrankungen haben, rate ich definitiv zu einer Beratung vorher.

Nicht fasten soll:

  • Bei Schwangerschaft; wer Untergewicht, eine schweren Erkrankung, wie zum Beispiel Krebs,schwere Leber-, Nierenerkrankungen, Anorexie,  eine  Überfunktion der Schilddrüse,  Depressionen oder Stimmungsschwankungen, Suchtkrankheiten.

  • Fasten als Einstieg in eine Gewichtsreduktion kann durchaus sinnvoll sein: eine ärztliche Beratung ist definitiv nötig.

  • Menschen mit Diabetes können fasten: aber bitte nur unter ärztlicher Aufsicht und Kontrolle des Blutzuckerspiegels. Insulinpflichtige sollen nicht fasten.

Sehen Sie hierzu das ausführliche Filminterview zum Fasten, das ich kürzlich gegeben habe: Expertenforum Fasten

Kosten/Abrechnung:

  • Ich habe eine Privatpraxis. Es wird nach den Gebühren der GOÄ 1996 abgerechnet. Die unten aufgeführte Körpergewebemessung sowie Teile der Ernährungsberatung werden von den Beihilfestellen nicht übernommen. Es kommt dann auf Sie ein möglicher Selbstbehalt zwischen 50,00 und 100,-€ zu.

  • Allgemeine Kassenversicherte Interessenten/innen: Eingangs-Untersuchung/Beratung  85,00 € (analog Gebührenordnung GOÄ 1996). Körpergewebeuntersuchung 25,00 Euro vorher / nachher (wenn gewünscht): sinnvolle Kontrolle Körpergewebe Muskel, Wasser, Fett, Bindegewebe; Messmethode: Bioimpedanz.

  • Abschluss- oder während des Fastens gewünschte Untersuchung/Beratung (mind. 30 Min.): jeweils 85,00 €.

Fragen zum Fasten oder anderen Ernährungsfragen? Terminwunsch?

Melden Sie sich bei uns telefonisch (0228 – 63 49 40) für einen Termin. Gerne beantworte ich auch vorher Ihre Fragen: lassen Sie sich zu mir direkt durchstellen! Außerhalb unserer Öffnungszeiten verwenden Sie einfach unser Kontaktformular.

Ihr Dr. Peter Strauven
Master of Science in Preventive Medicine,
Facharzt für Ernährungs-, Allgemeinmedizin.

 

Literatur:

Beitrag teilen


Haben Sie Fragen zu Ihrer Gesundheit?

Melden Sie sich bei uns telefonisch (0228 – 63 49 40) für Beratung und Termine. Außerhalb unserer Öffnungszeiten nutzen Sie bitte unser Kontaktformular.
Ihr Dr. med. Peter Strauven, Master of Science in Preventive Medicine

KONTAKT