Logo

Wünschen Sie eine ganzheitliche Diagnose?

Rufen Sie an und vereinbaren Sie einen Termin oder schreiben Sie uns über unser Kontaktformular.

Sprechzeiten

Mo: 7:00-13:00 + 15:00-19:00
Di: 7:00-13:00 + 15:00-18:00
Mi: 7:00-13:00
Do: 7:00-13:00 + 15:00-18:00
Fr: 7:00-14:00
Dr. med. Peter Strauven, MSc.

Facharzt für Ernährungsmedizin,
Facharzt für Allgemeinmedizin.
Master of Science in Preventive Medicine,
Suche:
Mikrobiom-Enhancement: Fasten, Diäten, Stuhltransplantation | Vortrag Dr. Strauven
1084
post-template-default,single,single-post,postid-1084,single-format-standard,edgt-core-1.0,ajax_updown_fade,page_not_loaded,boxed,has_general_padding,hudson-ver-1.2.1, vertical_menu_with_scroll,smooth_scroll,,side_menu_slide_from_right,grid_1000,blog_installed,wpb-js-composer js-comp-ver-5.0.1,vc_responsive
 

Vortrag: Der Verdauungstrakt als Superorgan

Dez 20 2013

Vortrag: Der Verdauungstrakt als Superorgan

Deutsche Ärzte-Gesellschaft für Antiaging Medizin – Konferenz in München 1.-3.Mai 2014: Im Rahmen des grössten europäischen Präventionsmedizin-Kongresses hält Dr. Strauven den Vortrag: ”Mikrobiom-Enhancement: Fasten, Diäten, Stuhltransplantation: Welche Stellenwert haben Darm und Immunsystem wirklich für uns?

Das Programm für den Sa., den 3. Mai 2014 – München-Hilton Hotel: 9.00-10.30 Uhr Sitzungsblock (komplettes Programm der Ärzte-Tagung): www.gsaam-konferenz-2014.de)

Der Verdauungstrakt als Superorgan:
Vom Mikrobiom bis zur Metabolischen Chirurgie?

Vorsitz: Dr. Peter Strauven, MSc., Bonn

Mikrobiom – Enhancement: Fasten, Diäten, Stuhltransplantation: Welche Stellenwert haben Darm und Immunsystem wirklich für uns?

Dr. med. Peter Strauven MSc.

Facharzt für Allgemein- und Ernährungsmedizin

 

Neue Optionen für Klinik und Praxis: vom Mikrobiom zur Stuhltransplantation

Frau Dr. med. Katharina Kump, Universität – Graz

Metabolische Chirurgie – Indikation, Techniken, Ergebnisse

Prof. Uwe Hesse, Stuttgart

Joshua Lederberg, Nobelpreisträger aus den USA, prägte als erster den Begriff des „MIKROBIOMS“: die Gesamtheit der Gene der menschlichen Mikroflora.

Durch das Human Mikrobiome Project (HMP) des National Health Institutes in den USA, 2007 und dem europäischen Metagenomics of the Human Intestinal Tract Project (MHIT), 2009, wird die Bedeutung und der Einfluss von Bakterien (>99% der Mikroflora) in unserem Körper erst klar. Ziel: die Sequenzierung aller Mikroflora- Genome des menschlichen Körpers.  Analysiert man alle unsere Gene im Körper einschließlich des Mikrobioms, dann wäre er weniger als 10% „menschlich“, sondern weit überwiegend „mikroflorisch“.

Bringen uns Diäten und Ernährungsumstellung wirklich Vorteile? Sind Diäten  positiv einwirkend auf den Darmtrakt. Sind neue Optionen wie zum Beispiel die Stuhltransplantion von Mensch zu Mensch hilfreich entzündliche Darmerkrankungen wie Colitis Ulcerosa oder Morbus Crohn positiv zu beeinflußen oder zumindest unsere erkrankte Darmflora umzustimmen?  Wie sieht in der Zukunft eine mögliche Behandlung der Darmflora bei bestimmten Erkrankungen, auch Reizdarm, aus?

Im weiteren Verlauf der Vortrags – Sitzung werden ausführlich vor-, Nachteile bestimmter Magenoperationstechniken bei übergewichtigen Menschen vorgestellt.

 

Beitrag teilen


Haben Sie Fragen zu Ihrer Gesundheit?

Melden Sie sich bei uns telefonisch (0228 – 63 49 40) für Beratung und Termine. Außerhalb unserer Öffnungszeiten nutzen Sie bitte unser Kontaktformular.
Ihr Dr. med. Peter Strauven, Master of Science in Preventive Medicine

KONTAKT